Öl-Heizsysteme Brennwert

Das Klimaschutzprogramm 2019 der Bundesregierung sieht ein weitgehendes Verbot von Ölheizungen vor. Danach ist ein grundlegender Neueinbau von Ölkesseln ab 2026 verboten. Bereits verbaute Ölheizungen können auch über 2026 hinaus in Betrieb bleiben, solange sie nicht von einer Austauschpflicht, zum Beispiel aufgrund des Alters des Kessels betroffen sind. 
Auch die Öl-Brennwerttechnik lässt sich mit Systemen der erneuerbaren Energien wie einer thermischen Solaranlage kombinieren. Ein Austausch des Öl- gegen einen Gaskessel wird zusammen mit der Solaranlage dann besonders gut gefördert.

Einsatzbereiche der Öl-BrennwerttechnikDetails

Die Öl-Brennwerttechnik eignet sich vor allem für Immobilien ohne Zugang zu einem Erdgasnetz.

Ebenso wie bei der Gas-Brennwerttechnik, wird in der Öl-Brennwerttechnologie der Brennstoff nahezu vollständig in Wärme umgewandelt. Bei der Öl-Brennwerttechnik bildet sich jedoch schwefelhaltiges Kondensat. Deshalb empfiehlt sich der Einsatz schwefelarmer Heizölqualitäten. Ansonsten muss das Kondensat neutralisiert werden bevor es ins Abwasser gelangt.

Einige Hersteller bieten die Öl-Brennwerttechnologie auch für Bio-Ölqualitäten an.

Funktionsweise Öl-BrennwerttechnikDetails

In der Öl-Brennwertheizung wird das Heizungswassers durch Verbrennung von Heizöl erhitzt und dann als heißes Vorlaufwasser durch das Heizungssystem gepumpt.

Das aus dem Heizungssystem zurückfließende kühlere Rücklaufwasser durchströmt einen Wärmeüberträger, bevor das Abgas durch den Schornstein abgeleitet wird. Dabei kondensiert der im Abgas enthaltene Wasserdampf und setzt Wärme frei, die das Rücklaufwasser erneut erwärmt. Das vorgeheizte Rücklaufwasser fließt nun wieder in den Heizkessel, wird dort auf Vorlauftemperatur erhitzt und durchläuft von neuem  das Heizsystem.

Die Rücklauftemperatur muss weniger als 50 Grad Celsius betragen, damit es zur Kondensation kommen kann. Um dies sicherstellen zu können, muss das gesamte Wärmeverteilungssystem (Umwälzpumpe, Rohrleitungen, Heizkörper, bzw. Fußbodenheizung) genau berechnet werden. Außerdem sollte ein hydraulischer Abgleich durchgeführt werden.

Vor- und Nachteile Öl-BrennwerttechnikDetails

Vorteile der Ölbrennwertheizung:

  • Energieeffizient durch hohen Nutzungsgrad
  • Ausgereifte Technik

Nachteile der Ölbrennwertheizung:

  • Es ist ein spezieller Schornstein bzw. Abgasleitung aus Edelstahl oder Kunststoff erforderlich.
  • Es ist ein Lagerraum für Öltanks erforderlich.
  • Da die Preise schwanken, ist der optimale Zeitpunkt für den Einkauf des Öls nur schwer einzuschätzen.
  • Das freigesetzte Kondensat muss abgeleitet und ggf. neutralisiert werden.
  • Fossile Brennstoffe sind langfristig nicht unbegrenzt verfügbar.
Drucken Drucken
 



Moderniserungsplaner