Zentrale Lüftungsanlagen

Zentrale Lüftungsanlagen bieten sich insbesondere für luftdichte Niedrigenergie- und Passivhäuser an, die sich im Idealfall noch in der Planung befinden. Denn eine zentrale Lüftungsanlage muss exakt geplant werden, um die volle Wirksamkeit zu entfalten.

Für eine dauerhaft hohe Luftqualität bei zeitgleicher Ersparnis der Strom- und Betriebskosten, muss die Gebäudehülle luftdicht sein. Der Wohlfühleffekt durch die Lüftungsanlage führt dazu, dass man kaum noch den Wunsch verspürt, die Fenster zu öffnen.

Für Immobilien im Bestand, die energetisch saniert werden sollen, muss eine Abwägung zwischen den Interessen der Nutzer und den wirtschaftlichen und baulichen Herausforderungen stattfinden. Wird ein Gebäude luftdicht gedämmt, müssen Luftkanäle und Lüftungsgeräte installiert werden, da ansonsten nicht genug Feuchtigkeit abtransportiert wird und beispielsweise Schäden durch Schimmelpilze entstehen können. Ist eine luftdichte Gebäudehülle nicht gewährleistet, stellen sich keine positiven Effekte der Lüftung ein.

Die Deutsche Energie-Agentur dena hat im Rahmen von Sanierungen von großen Mehrfamilienhäusern Kosten für eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung von je 4.000 Euro pro Wohneinheit ermittelt. Die weniger effiziente reine Abluftanlage kostet rund 2.250 € je Wohneinheit.

Drucken Drucken
 



Moderniserungsplaner